Fairy Tail RPG
Forum hat geschlossen

Fairy Tail RPG

Fairy Tail Fan? RPG-Fan? - Hier bist du richtig! Lass' die Geschichte deines Charakters beginnen...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Straßen von Magnolia

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Straßen von Magnolia   So 13 Apr 2014, 22:41

Die Straßen von Magnolia ziehen sich durch die Ganze Stadt und Verbinden die wichtigen Punkte der Stadt miteinander.
an den Straßen Rändern gibt es Teilweise kleine Stände an denen man Kleinigkeiten kaufen kann, ab und Zu Trifft man auch mal auf eine Eisdiele. 
Genau Beherbergen die Straßen auch eine Schattenseite die Grade Nachts Sehr Aktiv ist wenn man sich in der Falsche Gegend Aufhält.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   So 13 Apr 2014, 23:02

[First Post]
 
Es war ein Schöner Sonniger tag in Magnolia, Eine leichte Briese Wehte durch die Straßen und Gassen der Stadt. die Straßen der Stadt waren heute Sehr Lebhaft jeder hatte etwas zu Tun, manche Leute gingen Geschäften nach, Manch anderer Jedoch ging einfach nur mit der Familie Spazieren oder Eis essen. Man konnte es ihnen auch nicht Übel nehmen bei den Sommerlichen Temperaturen die an diesen Frühlings morgen Herrschten. In mitten dieser Belebten Straße Befand sich Scarlett die aus einem Bestimmten Grund in Magnolia war, sie suchte ihren Vater. Vielleicht wusste ja ein Magier der Fairy Tail Gilde Genaueres darüber Warum ihr Vater Verschwunden war doch dazu musste sie erstmal einen Magier Finden der Zu Fariy Tail Gehörte.
 

Langsamen Schrittes ging die Weißhaarige ihren weg, sie Trug heute ein Weißes Tank-top mit einem Jeans Mini-rock und dazu Weiße Riemchen High-Heels, ihre Haare Hatte sie wegen der Hitze zu einem Strammen Zopf Zusammen Gebunden. Jeder Ihrer Schritte Gab ein Stumpfes klacken Von Sich. Eine leichte Brise streichelte Ihre Haut und Spielte mit ihrem Haar, die Magierin Verlor sich kurz In Gedanken. „am Liebsten würde ich mich ja jetzt an den Strand Legen und das Wetter Genießen, aber ich Muss meinen Vater Finden da bleibt doch keine Zeit zur Entspannung Jedenfalls noch nicht.“ Scarletts Blick Schweifte Durch Die Menge auf der Suche nach einem Markanten Gilden Symbol  doch konnte sie Bis Jetzt Noch Kein Erblicken weswegen die Suche erstmal Weiter Ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Senri Shiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 13.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 00:04

[First Post]





So wie Fairy Tail war, brauchte Shiki erst einmal eine Pause. Laut, wild und sehr zerstörerisch. So war die Gilde bereits als er erst neu die Gilde betrat und so ist sie immernoch. Da brauchten Leute wie er auch Ablenkung. Einige stille Momente an der frischen Luft um den ganzen Lärmpegel zu entkommen. Jedoch wäre Fairy Tail nicht gleich Fairy Tail, wenn sich auch nur eine winzige Sache ändern würde. Nur durch diese Eigenschaften war Fairy Tail sehr beliebt bei den anderen. Außerdem ist diese Gilde wirklich sehr gutmütig. Sie epmfängt jeden mit offen gestreckten Armen und einem sehr großen warmen Herz. Die Familiäre Verbindung, welche man dort spürt gibt es sonst nirgendwo. Zumindest war es für Shiki so. Anfangs war es sehr gewöhnungsbedürftig, sich an diese neuen Menschen und ihre Art zu gewöhnen. Es war wie sein komplettes Gegenteil kennenzulernen. Doch nach einer Weile merkt man, wie wohl man sich dort fühlt. Egal wie man so drauf ist. Dort ist man gut aufgehoben mit Menschen, die sich für einen einsetzen und die einen akzeptieren, so wie man ist. Egal woher man kommt oder wrlche Vergangenheit man hat. Fairy Tail ist die zweite Familie, die er so noch nie erlebt hatte.

Seine Augen strahlten die gewohnte Leere aus, während seine Haare im Einklang mit dem Wind wehten. Seine trübe Aura schien die Leute um sich herum anzustecken, denn diese wurden neben ihm still und richteten ihre Blicke auf den Boden. Die Frühlingssonne schien ihm ins Gesicht und blendete ihn, weshalb er mit leicht gesenktem Kopf die Straßen entlang lief. Den Menschen um sich herum schenkte er keine große Aufmerksamkeit. Dies brauchte er ja auch nicht, denn immerhin wird er diesen Personen nur einmal Begegnen und das war es dann auch schon.Mit einer kurzen Handbewegung strich sich Senri die Haare aus dem Gesicht und sah hoch zur Sonne. Er war kein großer Fan der Wärme und bervorzugte deshalb die stille Nacht. Dennoch genießt sogar er einige Momente.Mit geschlossenen Augen und zum Himmel gestrecktem Gesicht lief er weiter.Das er sich lieber im Dunkeln verbarg, machte sich auch an seiner sehr blassen Haut erkennbar. Auch die farblosen Augen schienen den Eindruck zu machen, dass sie noch nie die Sonne erblickt hatten.  In Gedanken versunken und die Umgebung nicht realisierend lief der junge Magier weiter. Erst zuspät bemerkte er, dass er gegen eine junge Frau gestoßen war und sie neben sich auf den Boden gezogen hatte. Es dauerte einige Sekunden bis er sein Umfeld wieder wahrnahm. Schnell stand er auf und streckte der weißhaarigen Frau aus Höflichkeit die Hand hin, um ihr beim Aufstehen zu helfen.

,,Ich bitte um Verzeihung, ich hätte besser aufpassen sollen", entschuldigte er sich und hielt seine zu einer Faust geformten Hand an die linke Brust und verbeugte sich leicht, so wie er es gelernt hatte. Die Situation war ihm nicht peinlich gewesen, wie sie wohl für andere gewesen wäre. Es gibt nur wenige Momente, bei denen er eine gewisse Art von Scham empfand. Vom Gesichtsausdruck her schien es, als ob seine Entschuldigung überhaupt nicht ernst gemeint gewesen war. Es ist wirklich schwer zu erkennen, was ernst gemeint ist und was einfach nur dahin gesagt wird. Allerdings sollte die Verbeugung dazu dienen, die Entschuldigung zu verstärken.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 01:43

Schritt für schritt trugen ihre Beine sie Weiter Vorwärts, ihr weg Führte auch durch eine kleine Menschen Menge die sich vor einem Eisstand versammelt hatte. Ihr Blick blieb beim Vanille Eis Kleben und ihr Verlangen nach einem schönen Kühlen Vanille Eis war Geweckt. Sie dachte schon daran wie die Zarte Eiscreme auf ihrer Zunge Schmalz und sie mit einem Wundervollen Geschmack Beglückte. Sie Feuchtete ihre Lippen Voller Lust nach Eis mit Ihrer Zunge an und Stellte sich in der Schlange an. „soviel zeit muss sein, keine Person kann mich davon Abhalten mein Vanilleeis zu Kriegen Aisuu wird dass schon verstehen.“ Dachte sie sich als sie dort in der Schlange Stand und darauf Wartete an der Reihe zu sein .

Sie war fast an der Theke der Eisdiele und freute sich schon Unheimlich auf ihr Eis Als sie urplötzlich von einer Fremden Person Angerempelt wurde, sie Verlor das gleich Gewicht und Stolperte aus der Schlange der Eisdiele. Scarlett konnte sich nicht mehr fange und Begann zu fallen, jedoch Drehte sie sich noch um die Person zusehen die sie so Unsanft auf der Reihe gedrängelt hatte. Es war ein Junge der mit Geschlossenen Augen Durch die Gegend Lief, im Hintergrund Sah Scarlett zudem das die Schlange Aufgerückt war und Ihr Platz nun Gelegt war.

Jetzt Reagierte sich um sich Abzufangen, da sie sich aber schon in einem Winkel Befand in dem es unmöglich war sich Normal Abzufangen Musste jetzt was Spektakuläres Her. Sie Ließ ich rechtes Bein nach hinten Schnelle und Drückte sich dann vom Boden ab, leider Benutze sie in der Hitze der Situation Etwas zu viel Kraft Weswegen der Boden nun Leichte Risse Verzeichnete. Sie Katapultierte sich in die Luft und Schlug einige Rückwärts Saltos Bevor sich Anmutig Landete. Nun ging sie Schnaufend auf den Kerl zu der sie so unsanft Angerempelt hatte. Jedes Mal wenn sie Stark aus ihrer Nase Ausatmete Stieß sie Kleine Blizzard aus. Nun Stand sie Vor ihm der Junge Begann sich Sofort zu Entschuldigen und Verbeugte sich Sogar vor ihr doch das Reichte ihr nicht sie wollte ihr Eis haben, da Kam ihr der Rettende Gedanke. „Pass auf Junge Ich würde Sagen Du Kaufst mir jetzt mein Vanille Eis das ich mir Grade Kaufen wollte Bevor du mich aus der Schlange Gestoßen hast und dann ist die Sache Geschichte und man kann sich Vorstellen damit ich mir deinen Namen Merken kann.“ Ein Eisiger blick Ruhte auf dem Jungen der Vor ihr Stand und sie wartete nur noch auf eine Reaktion von Ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Senri Shiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 13.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 02:30

Mit einer großen Show stand die junge Frau auf. Eine Weile betrachtete Shiki die Risse, die am Boden entstanden. Nach ihrer Showeinlage kam sie direkt auf ihn zu und schnaubte ihn erst einmal an. Genervt seufzte er kurz und legte sich die rechte Hand an die Stirn. So viel zum Thema Ruhe haben.. Nachdem die weißhaarige zuende gesprochen hatte nickte er nur kurz. ,,Klar, kann ich machen.", willigte er einfach ein, da er nicht Lust auf noch mehr Stress hatte. Außerdem wäre es eine faire Revenge ihr nun das gewünschte Vanilleeis zu kaufen. Die Vorstellung würde er auf nachher verschieben. Senri drehte sich zur Schlange um und an solch einem Tag war sie natürlich sehr lange. Sich hinten anzustellen würde viel zu Lange dauern. Dennoch blieb ihm nichts anderes übrig. Sich einfach vorzudrängeln war nicht besonders höflich gewesen. Kurz dachte er daran sich mit seiner Magie vorzudrängeln, denn das wäre ein einfaches Kinderspiel. So lange würde es aber auch nicht dauern also stellte er sich hinten an.
Mit gleichmäßigen Abständen wurde die Schlange immer kürzer und Shiki kam weiter voran. Menschenmengen waren unerträglich, vorallem wenn sie einem an die Pelle rücken. Nach einem Moment dauerte es jedoch länger, dass die Schlange kürzer wurde.
,,Ken'o" sprach er kurz vor sich hin. Dieser Zauber bewirkte, dass die Menschen, welche sich momentan in der Nähe befanden, die Wahrnehmung füreinander verloren. Sprich, sie konnten die anderen nicht wirklich realisieren. Es wäre so, als ständen sie alleine da. So konnte sich Senri einfach an die Spitze der Schlange stellen. Kurz sah er zu der jungen Frau, welche er umgerempelt hatte. Wahrscheinlich ist sie auch betroffen.  ,,Hakai" ,löste er die Wirkung seiner Magie, sodass die Menschen sich wieder sehen konnten. Die Leute aus der Schlange sahen sich alle irritiert um. Das Senri vorgedrängelt war, schienen sie nicht bemerkt zu haben. Auf Wunsch gab der Verkäufer ein Vanilleeis. Für sich selbst nahm Shiki auch etwas mit. Er bevorzugte Schokolade. Mit den beiden Eiswaffeln lief er zu der jungen Frau und reichte ihr das Eis. ,,Mein Name ist Senri Shiki, Mitglied von Fairy Tail", stellte er sich vor und wartete auf ihren Namen.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 06:58

Immer noch leicht Angesäuert Schaute sie den jungen Erwartungsvoll an und Wirkte leicht Überrascht als dieser Einwilligte und das Nach dem er Erst Seufzte und das in einem Genervtem Ton, dazu hatte er sich noch die Hand an die Stirn Gelegt, Scarlett dachte Zuerst das sie hier eine Szene machen Musste damit sie ihr Eis Kriegt aber sie Lag völlig Falsch. Das Kam vielleicht daher dass dieser jungen Nach Außen hin keine Große Mimik Zeit noch Gefühle aus Drückte, alleine sein Leerer Blick und diese Trübe Aura, Als wenn er kein Rückgrat besitzen würde. Jedenfalls wollte sie sich nicht weiter mit Solchen Gedanken Beschäftigen, Also setzte sie sich auf eine nahe Gelegene Bank und sah den Jungen aus der Ferne etwas genauer an doch jedes Mal bei dem sie genauer Hinsah kam sie darauf das bei ihm was nicht Stimmte. „der ist kein Normaler Junge auch wenn er ein Trottel zu sein scheint da er mit Geschlossenen Augen durch die Gegend Rennt aber irgendwas Passt hier nicht ins Bild,…. Nur was genau ist es ich komm einfach nicht Drauf, das Heißt wohl ich sollte ihn noch ein bisschen im Auge Behalten.“ Der junge kam Langsam aber Stetig in der Schlage voran.

Genau im Richtigen Augenblick sah sie sich die Lippen des Jungen an, dieser Hauchte Irgendein Wort aus und Kurz Darauf verschwanden Alle Personen um Scarlett Herum. Sie vergewisserte sich noch mal von der Situation doch es war niemand mehr zu sehen, ihr Blick wurde Ernst. „eindeutig ein Magier aber Anscheinen kein Besonders Kluger hat er an die Kinder gedacht die hier im Umkreis Stehen die jetzt Verzweifelt nach ihren Eltern Suchen und Umgekehrt also Wirklich.“ Kurz Darauf war Alles wieder Wie Vorher nur der junge Stand Ganz Vorne in der Schlange und Bestellte das Eis. Kurz darauf kam er wieder auf sie Zu mit einem Vanille Eis und einem Schoko Eis in der Hand, Scarlett Stand auf und Ging ihr entgegen. Scarlett Nahm ihr Eis Entgegen und Wirkte Noch verwunderter als Dieser Senri Shiki ihr Erzählte das er ein Magier von Fairy tail war. „Erstmal Danke Für das Eis und Schön dich Kennen zu lernen, ich Heiße Scarlett Vortex und bin auch Magier um genau zu sein ein Dragon Slayer und normaler Weise würde ich dir Jetzt Eine Runterhauen da du durch deinen Rücksichtslosen Einsatz Von Magie so Einige Kinder Verschreckt Hast aber ich Habe Jetzt mein Eis und Außerdem Könntest du mir von nutzen Sein, also Wie Wäre es wenn du mich zu deiner Gilde Bringst ich muss mit eurem Master Reden.“ Ihr Ton Wirkte Überfreundlich doch damit Übertönte sie nur den Zorn in Ihrer Stimme, nun Begann sie Fröhlich an ihrem Eins Zu Lecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Senri Shiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 13.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 07:26

Scarlett Vortex hieß die junge Frau also. Eine Weile musterte er diese und sagte nichts, sondern hörte ihr nur zu. Ihrem Ton zu urteilen, merkte Shiki, dass es sich nur um Ironie handeln konnte. Es verwunderte ihn kurz, dass sie Dragon Slayer war. Immerhin war er bisher nur denen aus der Gilde begegnet. ,,Die Kinder?" Kurz überlegte er, was sie meinen konnte. ,,Ach das.". Kurz zuckte er seine Schulter ohne ein Anzeichen von Mitgefühl. ,, Das ist mir einerlei.  Immerhin ist ihnen ja nichts passiert. Senri leckte an seinem Schokoeis und sah in die Augen seines Gegenüber. ,, Du machst dir viel zu viele Sorgen. Ich würde nichts machen, was andere in Gefahr bringen würde"
Müde streckte er sich kurz und man konnte für einen Moment das Knacken eines Knochen hören. ,,Ich hätte keinen Grund, dich dorthin zu bringen." Durch die Wärme begann sein Eis langsam zu schmelzen, weshalb er immer wirder davon lecken musste. Ansonsten gäbe es auf dem Boden eine kleine Pfütze. ,,Was brauchst du denn?", versuchte Shiki interessiert zu klingen ohne großer Absicht, dass es überzeugend klang. Da ihm die Antwort momentan auch nicht viel interessierte redete er einfach weiter. ,, Ach ja... ich bin ebenfalls froh Bekanntschaft zu machen", sagte er dieses Mal ernst und strich sich kurz durch die Haare.
Willst du der Gilde beitreten?

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 08:35

Langsam hatte sich die Magierin Beruhigt, sie Schleckte nun Fröhlich an Ihrem Eis das Sie immer wieder mit dem Eis Atem den sie aus ihrer Nase Ausstieß abkühlte so Konnte es ihr nicht weg Schmelzen. Als Shiki jedoch erwähnte das ihm die Kinder Einerlei waren Atmete sie Etwas zu Stark aus so das ihr Eis Erstmal zu Hard zum dran Schlecken war. Sie Atmete Erstmal Tief ein und wieder Aus Weswegen es Kurzfristig Kalt um die Beiden Herum wurde Scarlett Selbst machte das nicht viel aus doch wie es Um Shiki Stand war eine Andere Sache, jedoch konnte sie sich nicht Wirklich Beruhigen das Lang an den Weiteren Sachen die der junge zu seiner Aussage hinzufügte am Liebsten Hätte sie ihm wirklich eine runter Gehauen doch das würde es Erschweren das gildenhaus zu Finden . das Passiert Jedoch von alleine da Shiki keine Grund sah Scarlett in das Gilden Haus zu bringen jetzt musste sie sich was Überlegen da sie eigentlich kein Interesse daran hatte Dieser Gilde voller Chaoten Bei zu treten aber das musste der Junge ja nicht wissen.

nun Ja zu allererst Möchte ich mit einem eurer Dragon-slayer reden der Grund hat dich nicht zu Interessieren ich kann dir aber versichern dass ich keine Bösen Absichten hege.“ Sprach Sie Ruhig und Legte ihren hundeblick auf auch wenn das bei so einem Gefühllosen Stein wie ihm wahrscheinlich nicht Wirken wird, sie leckte nun wieder an ihrem Eis. „und Zu deiner frage ob ich der Gilde bei treten will, Vielleicht Vielleicht auch nicht aber mal was Anderes wenn ihr das Gildenhaus „versteckt“ wie kommt ihr dann an Eure Aufträge also Tu mal nicht so als wärt ihr eine Dunkle Gilde und Bring mich jetzt bitte Dorthin.“ Ihr ton war Dieses mal Aufrichtig Freundlich und ihr Blick Trotzdem Bitter Ernst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Senri Shiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 13.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 08:54

Nach genauerem Betrachten fiel dem Illusionsmagier auf, dass aus der Nase des Dragon Slayer ein sehr kalter Atem kam, was ihn vermuten ließ, dass sie wohl Dragon Slayer des Eises war oder vielleicht auch Schnee, falls es soetwas überhaupt gab. Nachdem er gesprochen hatte, atmete die Magierin erst einmal tief aus und plötzlich übergriff eine eiserne Kälte Shikis Körper. An die Kälte war er bereits gewohnt aber an solche Temperaturen war er nicht gewöhnt. Das schon garnicht an solchen sonnigen Tagen wie diesen hier. Ein kurzes frösteln überkam ihn, welches nach wenigen Minuten auch schon verschwand. Das sie auf der Suche nach anderen Dragon Slayern war, verwunderte ihn nicht. Irgendwie wollten fast alle Slayer mit anderen ihrer Art reden und dann verzweifelte Gespräche über ihre verschwundenen Drachen führen. Doch auch er fragte sich einmal, wohin diese Drachen verschwunden sein könten. Soweit er es mitbekommen hatte, waren alle zur selben Jahreszahl verschwunden. Fast alle. Senri nickte nur kurz. Bei ihrem Hundeblick regte sich kein einziger Muskel seines Körpers. Wie soetwas bei manchen Menschen wirken konnte, bleibt ihm bis heute ein großes Rätsel.
,,Wieso denkst du wir "verstecken" es?",fragte er kurz. ,,Ich hab nur gesagt, dass ich keinen Grund hätte dich dorthin zu bringen",stellte er fest und sah sie weiterhin an. ,,Ahh.. da haben wir es ja... auf dieses ,,bitte" hab ich schon die ganze Zeit gewartet." Trotz ihres Blickes ließ er sich nicht einschüchtern oder ähnliches.
,,Nun, da du mich jetzt so lieb gefragt hast, werde ich dich zur Gilde bringen. Alles was du tun musst ist nur, mir zu folgen.". Mit diesen Worten drehte sich der Magier um und lief den Weg entlang zur Gilde. Draußen war es immernich sehr warm und die Sonne strahlte auf die Köpfe ein. Still vor sich hinlaufen leckte Senri weiter an seinem Eis.


[Tbc. Fairy Tail Gildenhaus  → Gildenhaus - Flur/Eingang ]

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Mo 14 Apr 2014, 09:41

Scarlett hatte nun Genüsslich ihr Eis aufgegessen und war Vollauf zu Frieden auch das ihr Kalter Atem dem Jungen was Auszumachen schien erfreute sie auf eine Sadistische Weise was bei ihr eigentlich nicht Üblich war das sie sich am Leid Anderer Ergötzte aber es gibt wohl für alles ein erstes mal. „ohh Schuldige ist dem Kleinen Shiki Etwa kalt Geworden.. ich sollte das echt unter Kontrolle Kriegen irgendwie ist das immer so wenn mich was Aufregt das meine Kräfte kurzzeitig Außer Kontrolle Geraten nur habe ich bis Heute keinen damit Verletzt Zumindest nicht ungewollt.“ Ihre Tonlage war Leicht Erfreut auch wenn sie dies nicht wollte Dieses mal kam es einfach so aus ihr Heraus. Der junge Bog auf eine Andere Straße ab Während erwähnte das er Scarlett jetzt zum Gildenhaus Brachte, das erfreute die Dragon Slayerin. Diese Folgte ihm Zügig um ihn nicht zu verlieren. „nun dann Sag ich schon mal danke Dafür."

Tbc: Fairy Tail gildenhaus – Gildenhaus Flur/eingang

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Do 17 Apr 2014, 23:27

Cf: Fairy Tail Gilden Haus – Gildenhaus Flur/Eingang

Scarlett Verließ Immer noch etwas Angespannt das Gilden Haus von Fairy Tail, als die Tür vom Gilden Haus Offenstand sah man die Kälte Förmlich in Form von Nebel aus dem Haus Strömen. Für die Leute die Draußen vor der Gilde Standen muss das wohl ein sehr Dramatischer Abgang Gewesen sein. Die Plötzliche Temperatur Schwankung von Minusgraden auf Heiße 33 Grad waren auch für Scarletts Robusten Dragon Slayer Köper Etwas Zu Viel Weshalb sie nun erst mal einen gang Zurück Schalten musste. Sie setzte sich Kurz in den Schatten um Legte ihren Kopf in den Nacken und Schloss Die Augen.  Sie Versuchte das Geschehende Erstmal zu Verarbeiten Während sie sich etwas Ausruhte. „man das die mich auch so Angaffen mussten das ich mich dazu Gezwungen Fühlte erstmal ein Paar Ihrer Mitglieder Aus Zu Knocken, und dann noch diese Tami der Hätte ich Am Liebsten das Fell Über die Ohren Gezogen auch wenn sie uns nicht Wirklich Beleidigt hat, aber leider hat sie mich zu Falschen Zeit Erwischt.“ Murmelte sie Vor sich hin und ließ die Augen Erst noch geschlossen Während sie am Straßen Rand im Schatten Saß und an einem Großen Blumen Topf Angelehnt war. Scarlett Atmete nun Tief ein und Aus Trotzdem Blieb sie noch Sitzen Vielleicht Kam ja Noch Jemand zum Kämpfen Raus.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kinzoku

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Do 17 Apr 2014, 23:40

First Post!

Kinzoku hatte nur etwas von dem Streit in der Gilde mitbekommen. Er saß nämlich schön entspannt auf dem Dach und genoss die Sonne. Als er jedoch ein lautes Knallen vernahm stand er auf und sah nach unten zur Gildentür. Heraus kam eine fremde Person, die nicht sehr fröhlich aussah. Wahrscheinlich hatte sie den Radau veranstaltet. Er wusste nicht ganz genau, was er tun sollte. Fragen was los war? Nett zu ihr sein... Kin entschloss sich erst einmal nach Unten zu begeben. Mit ein paar präzisen Sprüngen war er auch schon unten und ein paar Menschen sahen ihn verwundert an. Das störte ihn aber schon lange nicht mehr. Der Godslayer vergrub seine Hände in den Hosentaschen und schlenderte zu der Weißhaarigen. "Hey ich möchte mich ja nicht in irgendwelche Angelegenheiten einmischen. Aber was ist da gerade drin passiert?" fragte Kinzoku so höflich wie es nur ging. "Ich bin Kinzoku auch ein Mitglied von Fairy Tail", stellte er sich noch vor und blickte die Ältere nun mit seinen stahlgrauen Augen an. Der Dunkelhaarige musterte sie genau.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 01:33

Lang ging es Scarlett wieder Besser und ihr Kreislauf Stabilisierte sich nun Langsam weshalb sie Langsam auch wieder in der Lange zum gehen Wäre doch war es Grade so angenehm weshalb sie sich Entschloss noch mit Geschlossenen Augen Sitzen zu bleiben auch wenn man ich dabei Leicht unter den Rock Schauen konnte, jeder der es Nur Versuchen würde, würde von ihr auf Eis Gelegt weshalb es ihr Egal war. Scarlett Hörte wie Jemand vor ihr auf dem Boden Landete, sie Fragte sich ob jemand aus dem Gilden Haus Gesprungen war um mit ihr Zu Kämpfen oder ob es Jemand anders war, war ihr bisher noch nicht Klar. Kurz darauf wurde sie auch noch von demjenigen angesprochen ob sie wusste was darin Garde Passiert war. Ein Mürrisches „Hää.“ Ertönte aus ihrem Mund und sie Öffnete ein Auge Um zu sehen mit dem sie da Grade Sprach, ich Leuchtend Roten Augen dessen Pupillen Immer noch Schlitzförmig waren Sachen einen Gut Gebauten Jungen man der sich Auch noch Vorstellte. „ Kinzoku also… von Fairy Tail, also Noch einer von Diesen Sprunghaften Chaoten von denen ich da Grade ein paar Aufgemischt habe… und nur so Neben bei hast du dich doch Grade schon in die Angelegenheiten Eingemischt also was willst du ich habe nicht grade die Beste Laune um nach einem Date gefragt zu Werden falls du darauf Aus bist Kleiner.“ Ihr Ton war Spöttisch und Herablassend was auf Ihre Laune Zurück zu Führen war und auch wenn sie den Mann grade nicht Minder Provoziert hatte Blieb sie einfach auf dem Boden Sitzen da sie immer noch in der Lage war Rechtzeitig zu Reagieren falls er was Dummes Vorhatte.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kinzoku

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 07:46

Also damit hatte Kinzoku wirklich nicht gerechnet. Er kannte noch nicht einmal ihren Namen und schon spielte sie sich auf wie die Königin. Er knirschte mit den Zähnen, als sie ihn auch noch als Chaoten abstempelte. Wer möchte schon so eine zu einem Date einladen! dachte sich der Dunkelhaarige. Wer war denn so lebensmüde? Allein schon wie sie da saß. Jeder Idiot konnte ihr unter den Rock gucken. Nicht das er geguckt hatte. 
Unbeeindruckt und mit kühler Miene sah Kin die Weißhaarige an. Um ehrlich zu sein wusste Kinzoku gar nicht, wie er nun antworten sollte. Sollte er sofort aggressiv sein, oder sie einfach weiter höflich ansprechen? Unentschlossen überlegte er hin und her. 
"Wer möchte denn mit dir ausgehen? Wenn man schon so angemacht wird, wenn man höflich ist! Und tut mir ja leid, das ich so ein Sprunghafter Chaot von Fairy Tail bin." Um ehrlich zu sein fand der Godslayer es ziemlich dreist. Er hatte zwar keine Ahnung, was passiert war. Doch anscheinend hatte sie seine Familie verletzt und das war schon mal ein Fehler. Es nervte ihn definitiv und sowas ließ er sich auch nicht gefallen.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 08:20

Da es Scarlett nun endgültig wieder Gut Ging Stand sie nun auf und zupfte sich ihren Mini Rock zurecht, sie Holte ein Haargumi aus ihrer Handtasche und Band sich die Haare Zu einem Pferdeschwanz zurück dabei Ignorierte sie die Kommentare von diesem Kin erstmal dennoch Hörte die Weißhaarige das Knirschen seiner Zähne weswegen sie davon Ausging einen wunden Punkt Getroffen zu haben nur noch ein Bisschen darauf Rum stochern und schon würde es wohl zum Kampf Kommen denn die Rotäugige jetzt Brauchte um wieder Komplett runter zu kommen. „nun Ja Kinzoku….“ Sie machte eine Kurze Pause um sich den Dreck von ihren Klamotten abzuklopfen.“ Es gibt da so einige in deiner Gilde die es Gern Getan Hätten…aber mal Ganz Nebenbei wer hat dir eigentlich diesen Doofen Namen Gegeben Kinzoku hat das Irgendeine Bedeutung oder Klingt der einfach nur Schrecklich…naja eigentlich ist mir das Auch Egal.“ Scarlett warf dem Jungen Mann einen Analysierenden Blick zu und erkannte das er nicht Genau Wusste wie er sich jetzt verhalten sollte. „und so Wie ich das Sehe Junge bist du auch einer Dieser Sprunghaften Chaoten also Beglückwünsche ich dir das du dir da Die Richtige Gilde ausgesucht Hast ich muss schon Sagen Du passt da Perfekt rein.“ Ihr ton war Abermals Spöttisch und Verachtend. Die Dragon Slayerin machte sich Nun Darauf Gefasst Angegriffen Zu werden das war auch der Grund wieso sie sich die Haare Zurück Gebunden Hatte dennoch wollte sie ihn nicht Zuerst Angreifen Also musste sie Ihn Provozieren. Die Passanten um sie Herum Schauten schon doof aus der Wäsche da sie den Jungen Mann anscheinend Kannten zudem Sahen sie Scarlett Entsetzt an als wenn diese Vollkommen Verrückt wäre und nicht wüsste auf was sie sich da Grade Einließ.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kinzoku

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 08:30

"Jetzt mach mal halblang..." Knurrte Kin ärgerlich. Es war wirklich eine Frechheit seinen Namen zu beschimpfen. "Dieser Name bedeutet Metall und ich habe ihn von meinem Vater und wenn du dich hier weiter so aufführst wie eine Tsundere, dann kannst du was erleben. Denkst du ich würde vor dir zurückschrecken?", Kin reichte es so langsam. Jetzt hatte sie den Bogen wirklich überspannt! Er ballte seine Metallhand zu einer Faus und diese knirschte leicht unter der Kraft. Er würde nicht zögern diese arrogante Prinzessin zu schlagen. Anscheinend wusste sie nicht, auf was sie sich da einließ. Vor allem sah es so aus als würde sie sich überschätzen. Kinzoku funkelte Scarlett gefährlich an. Noch ein falsches Wort oder eine falsche Bewegung und diese Idioten kann etwas erleben! rief Kin in Gedanken. Eigentlich konnte er es gar nicht mehr abwarten. 

[Könnte sein, dass ich jetzt für eine Stunde nicht mehr schreibe]

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 09:27

Scarlett Legte ein teuflisches Grinsen auf da sie jetzt genau Wusste was sie Tun musste um ihn Endgültig aus der Reserve zu locken und dann würde es Endlich mal Zur Sachen gehen, ihre Lust auf einen guten Kampf Stieg Unaufhaltsam und da die Halbe Arbeit schon Getan war musste sie dem Jungen jetzt nur noch den Richtigen Schubs geben und das Spektakel Konnte endlich Los gehen. „ohh hab ich Papa Liebling Beleidigt, aber mal Ehrlich du Scheinst ja nicht grade Helle zu sein, ein junge mit Dessen Name Metall ist, ich muss schon sagen der Passt zu Dir da dein IQ Wahrscheinlich Genauso Hoch ist wie der IQ von Metall aber du kannst mir ja gerne das Gegenteil Beweisen, aber ich glaube bei dir Ist Hopfen und Malz schon Verloren da du Sachen Behauptest die nicht so Sind Zum Beispiel habe ich deinen Vater Beleidigt ich habe dich Lediglich Gefragt wer dir diesen bescheuerten Namen Gegeben hat aber naja Denken Scheint nicht so Deine Stärke zu sein.“ Scarlett Lachte und Warf dabei Ihre Handtasche zur Seite weil diese im Kampf Nur Stören würde danach wandte sie sich Kinzoku zu und Sah nun Todernst aus. „gegen Frage Denkst du ich hab Angst vor deinen Drohungen los Kleiner Zeig mir was du Kannst.“ In dem Moment wo sie Zu ende Gesprochen hatte Atmete sie Stark aus der Nase Aus so das mal Kleine Blizzards aus Ihrer Nase Austreten Sah.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kinzoku

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 10:49

Mist! dachte sich der Godslayer. Er hatte einen Schwachpunkt preisgegeben! Das würde er noch bitter bereuen. 
Anscheinend war seine Gegenüber eine Eismagierin. Nun fragte er sich nur noch, was für Magie sie beherrschte. Formmagie? Für ihn war das das logischste, das hieß sie wäre langsamer was das Kämpfen betrifft. Doch sie sah nicht aus, als wäre sie eine langsame Person. Also würde er auf eine andere Form der Eismagie tippen. Der Dunkelhaarige würde noch nicht seine Magie einsetzen, soviel stand fest. 
"Ich bin nicht dumm! Und du kannst gerne eine kleine Kostprobe haben", knurrte Kin beleidigt. Sollte er so aggressiv vorgehen? Doch er konnte nicht anders. Sie hatte sich über ihn und Fairy Tail lustig gemacht. Und sowas ging für ihn überhaupt nicht. Ehe Scarlett sich versah versuchte Kin einen Schlag in ihre Magengrube. Es würde wahrscheinlich unglaublich weh tun, wenn man von so einer Metallfaust getroffen werden würde.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 11:20

Scarlett Übte Sich nun Im schweigen und Beobachtete nun das Geschehen des Kampfs Genau, sie Begann schon Zu Analysieren bevor es Überhaupt Richtig Los ging, sie schien Augenscheinlich Grade die Ruhe In Person zu sein von ihrem Gegenüber konnte man Genau das Gegenteil Behaupten er Schien ehr Aufbrausend und Unruhig zu sein das Könnte Zu ihrem Vorteil zu werden doch die Informationen die sie Bisher Gesammelt hatte waren nicht Genug um Schon in die Offensive zu gehen weswegen sie Wohl noch in der Defensive Bleiben Würde um ihren Gegner weiter zu Beobachten. Als Kinzoku dann erwähnte das er nicht dumm sein und er ihr jetzt eine Kleine Kostprobe Bieten würde war Scarlett darauf Gespannt was nun kommen würde, die Sekunden des Zögerns die ihr gegenüber Damit Verbrachte um wahrscheinlich darüber Nach zu denken was er ihr jetzt Entgegenschleuderte Verschafften der Weißhaarigen Zeit um zu Reagieren. Er wollte sie nur mit einem Einfachen Schlag in die Magen Grube Angreifen also unterschätze er sie Stark. Sie Wirkte dem angriff Entgegen indem sie ihren Körper Erst Schnell aus der Gefahrenzone Drehte dann Griff sie nach Kinzokus Arm und zog ihn in die Schlag Richtung damit dieser Höhst Wahrscheinlich das Gleichgewicht verlor, dann Zog sie ihr Bein hoch um es Ihm mit voller Kraft in seine Magen Grube zu Rammen. Wenn das gelingt würde sie ein paar Schritte von ihrem Gegner Abstand Nehmen.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kinzoku

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 12:55

Wie Kin erwartet hatte war Scarlett eher der schnelle Typ. Aber anstatt das Gleichgewicht zu verlieren, verlagerte er einfach nur sein Gewicht und stand aufrecht. 
Als sie nun ihm einen Tritt verpassen wollte wich er zu erst nur leicht zur Seite und hielt dann einfach ihr Bein am Knöchel mit einer Hand fest. Ohne einmal seine Magie zu benutzen. Sie tat es schließlich auch nicht. Bei Kämpfen redete Kinzoku nicht gerne und schwieg lieber. Der Dunkelhaarige sah die Weißhaarige nur grimmig an. 
Doch vielleicht war es ja auch ein Fehler so sauer geworden zu sein. Er hatte wahrscheinlich einfach überreagiert! Innerlich verfluchte er sich, wieso er so unüberlegt gehandelt hatte.
"Wie lautet eigentlich dein Name?", fragte der Godslayer nun doch und er blickte ihr in die roten Augen.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 13:27

Scarlett fand es interessant das er sich Trotz seines Körperbaus recht Schnell bewegen konnte zu dem Schien er auch noch Kraft zu Besitzen das Spürte sie Deutlich an ihrem Knöchel Doch sie wollte es sich nicht Gefallen Lassen Also musste sie nun wohl doch in die Offensive Wechseln auch wenn es dafür eigentlich noch zu früh war, aber sie wollte jetzt nicht in dieser Position Verharren da Durch Ihr Angehobenes Bein das Festgehalten wurde ich Tanga Zu sehen war und Kinzoku wollte wohl Quatschen wonach ihr jetzt nicht zumute war. Die Drehte ihr Freie Bein auf Ihren High Heels Leicht zu Seite so das sie Kraft Aufwenden Konnte, nun Übertrug sie ich Ganze Kraft auf ihr Linkes Bein um ihren Stand zu Stabilisieren dabei Entstanden Risse im Boden Belag, nun hob sie Kinzoku mit ihrem Rechte Bein an und fing an sich um ihre eigene Achse zu Drehen. Mit dieser Aktion Schleuderte sie Kinzoku in einem Steilen Winkel in die Luft. Sie Ging in die Hocke und Sprang mit Voller Kraft hinterher, dabei brachen Einige Große Stücke aus dem Boden Belag und Flogen durch die Luft. Scarlett Bewegte sich mit Sehr Hoher Geschwindigkeit auf Kinzoku zu und Breitete ihre Arme aus und Schrie. „Esuyü no Yokugeki“ ihre Arme waren nun von Großen Blizzards umgeben und sie fing an diese zu schwingen so das sie nach Drachen Flügeln Aussahen und Zu guter Letzt Führte sie die Flüge zu einem Schlag auf Kinzokus Rippen aus und versuchte Zu Treffen. Für den Fall das es Scheitern sollte Machte sich Scarlett dazu bereit Ihre Richtung mit einem Esayü No Hökö im Flug zu Ändern damit sie nicht weiter auf Kinzoku zu Flog.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kinzoku

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Fr 18 Apr 2014, 21:48

Anscheinend hatte Kin Scarlett aus der Reserve gelockt. Da sie nun doch offensiv wurde. Gut für ihn! Er war schon beeindruckt von ihrer Kraft. Vor allem als Mädchen! Obwohl wenn man sie Erza ansah... 
Der Godslayer wurde nun in die Luft geworfen und befand sich nun im freien Fall. Doch ehe er sich versah hatte Scarlett getroffen. Doch zum glück war er nicht derjenige, der sofort aufjaulte nur weil er getroffen wurde. Durch den Schlag flog Kinzoku nun deutlich flacher weg. Er formte seine Füße zu Metall, so das sie zu scher wurden und der Dunkelhaarige einfach auf den Boden landete. Dabei gab der Boden leicht nach und er sank 10 Cm tief ein. Zum verschnaufen war aber keine Zeit. 
"Jīnshǔ no Dogō!", schrie Kinzoku nun in Richtung Scarlett und aus seinem Mund kamen ein schwarzer Strahl mit Metallteilen. Wer von sowas getroffen wurde, würde wohl einige Wunden am Körper bekommen. Außerdem sollte man aufpassen, dass die Metallteile nicht in die Augen kamen. Das könnte ziemlich gefährlich werden!

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Sa 19 Apr 2014, 00:40

Immer noch in der Luft Freute sich Scarlett ehr Weniger darüber Kinzoku getroffen zu haben da ihr jetzt Wenig Ausweichmöglichkeiten Blieben dadurch das sie sich nicht Sonderlich Gut in der Luft Bewegen Konnte aber sie musste was Machen um den Schaden zu Reduzieren Also Fing Sie Schon mal an Eis auf Ihren Körper zu Bilden und Führte Somit ihr Esuyüyoroi aus nur wusste sie nicht Ob die Rüstung Recht Zeitig Gebildet war denn sie sah Schon wie Kinzoku anfing Tief Luft zu holen. „Dragon Slayer“ Schoss es ihr Durch den Kopf, sie Zog zur Vorsicht ihre Arme und Beide Vor ihren Köper damit sie ihre Körper Mitte Schützen konnte und urplötzlich Schoß ein Schwarzer Atem auf sie zu sie Schloss ihre Augen und Merkte nur wie sie an den Stellen Ihres Körper an denen Sich noch kein Eis Befand Schnitt Wunden Erleidet Doch Auf Schreie würde sie jetzt Nicht Unbedingt da es Ertragbare Schmerzen waren, sie Befand sich nun inmitten des Stahls und ihre Rüstung Bildete sich weiter. Der Stahl war nun Beendet und Scarlett wurde Ein Stück weiter Weg Katapultiert und Schluss Endlich von Ihrer Rüstung zu Boden Gezogen. Sie Landete Hard auf dem Boden Stand Aber Aufrecht. Eine Riesige Staubwolke Entwickelte Sich durch den Aufprall der die Sicht auf Scarlett Verschlechterte, dabei Entstand auch ein Kleiner Aufschlag Krater. Als sich der Staub Letztendlich Gelegt Hatte War Ihre Rüstung Endlich Fertig Gebildet und sie Stand Ganz Nochmal Im Krater. „Esuyüyoroi.“ Sagte sie und Man sah sie in einer Eisrüstung im Krater Stehen. Die Rüstung Bestand aus einem Brustpanzer aus Eis an dem auch ein Minirock aus Eis Angebracht war, Schulterpolster auf denen Sich Eiszapfen Gebildet hatten, Armschienen mit Handschuhen wobei die Handschuhe Aussahen wie Drachen Krallen und Vollkommen Beweglich waren und Letzt endlich Kniehohe Rüstungsstiefel deren Fußsektion auch Vollständig Bewegliche Drachen Krallen waren. Scarlett Schritt erst Langsam aus dem Krater heraus und Sah sich Kinzoku an. „also nen Dragon Slayer kann er nicht sein, da er wohl ein Metall Slayer ist und da würde nur der der Zweiten Generation Überbleiben dafür ist er aber zu Stark.“ Dachte sie sich und Lief Los dabei Brach ein Großes Stück aus dem Bodenbelag Hinter ihr. Sie Lief nun auf eine Wand zu um an Dieser Weiter zu Laufen, das Konnte sich ja Jetzt Ohne Probleme durch ihre Fußkrallen. Kurz Vor Kinzoku Sprang sie ab und rief. „Esuyü no Kagizume“ ein Blizzard entstand um ihr Bein und sie Trat in Richtung Kinzokus Schulter, würde diese Attacke treffen Hätte es Zufolge das sie Schulte Unterschlimmen Schmerzen Anfangen würde zu Gefrieren .

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kinzoku

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.14

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Sa 19 Apr 2014, 01:22

Es sah so aus, als würde Scarlett darüber nachdenken was Kin für ein Slayer war. Eine Antwort würde er ihr natürlich nicht geben. Da würden vielleicht die ein oder anderen Überraschungseffekte verschwinden. Die Weißhaarige machte sich aus ihrer Magie eine Eisrüstung. Kin brauchte so etwas lächerliches nicht. Er analysierte ihre Rüstung und als sie auf ihn zu sprang und ihn definitiv an der Schulter treffen wollte, wich Kin leichtfüßig aus und startete einen Gegenangriff. 
"Jīnshǔ no ken", sagte er und aus seinem rechten Arm wurde ein schwarzes Schwert. Er wollte ihr eine kleine Kostprobe seiner Macht da bieten. Er fokussierte kurz und schlug dann schnell hintereinander auf ihre Rüstung. Doch so würde das nichts bringen und er überlegte sich etwas anderes. Als er jedoch auf die Schmerzen in seiner Bauchgegend aufmerksam wurde sah er nach unten. Ein paar Schnitte durch Scarletts vorherige Attacke fingen an zu gefrieren. Es brannte und war zugleich ein ziemlich unangenehmes Gefühl. Aber warum sollte ihn das stören? Er formte seine Wunden einfach so um, dass diese nun durch Metallplatten verschlossen wurden. Mit der Flache Seite seines Schwertes versuchte er gegen ihren Kopf zu schlagen. Er überlegte erst ob das nicht unfair wäre. Aber auch sie benutzte Tricks. So war nun mal ein Kampf. Trotzdem überlegte er ob er nicht vernünftig werden sollte. Warum kämpfte er denn überhaupt? Es gab doch keinen Grund. Sie hatte ihn zwar beleidigt und seine Familie auch. Doch wer weiß was sie selber für Probleme hatte. 

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlett Vortex

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 27
Ort : Irgendwo in Nrw

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   Sa 19 Apr 2014, 02:09

Scarlett war Zwar Enttäuscht Darüber das ihr Angriff nicht Erfolgreich war doch Amüsierte sie sich Über die Schläge von Kinzoku auf ihre Rüstung die das Einfach Wegsteckte Doch der Zweite Angriff Kam Recht Unerwartet ein Schlag mit der Flachen Seite Ihrer Schwertes In Richtung Ihres Kopfes dabei sah man dem junge an das er Während des Kampfes Viel Überlegte. Der Schlag Kam So Fix das Scarlett Getroffen wurde und durch die Gegend Flog, sie Flog in einem Recht Flachen Winkel über das Kopfsteinpflaster, sie Drehte sich Einfach einmal Kurz und Rammte ihre Krallen in den Boden Wodurch Schnitte im Kopfsteinpflaster Entstanden, ihr Kopf Brummte ein Wenig von dem schlag dennoch blieb Keine Zeit um Zu verschnaufen sie Schoss Sofort wieder auf Kinzoku Zu weshalb mal wieder Teile des Bodengelages Durch die Gegend Flogen nur war sie Dieses mal um einiges Schneller da sie die Hälfte der Stecke auf allen Vieren Rannte. Während des Spurts auf Kinzoku Ließ sie mit Esayü no Kenkaku ein 90 Zentimeter Langes Schwerthorn auf Ihrer Stirn Entstehen das bei einem Treffe eine Tiefe Stichwunde hinterlassen würde die Sofort Gefroren wäre. „Hey Kleiner Nicht nachdenken Kämpf oder lass es sein.“ Schrie sie Kurz Bevor sie vor Kinzoku Ankam sie Zielte von mit dem Horn auf Kinzokus Nieren doch Stach Sie Absichtlich Vorbei so das es Ihm ein Leichtes war Auszuweichen nun Folgte der Eigentliche Angriff sie Winkelte ihren Rechten Arm zum Schlag an. „Esayü no Enchü“ Schrie sie und Beschleunigte Ihren Schlag mit einem Blizzard, ihr Angriff würde Genau Kinzokus Körpermitte Treffen und Durch Ihre Erhöhte Angriffskraft durch die Rüstung und die Zweifache Beschleunigung des Schlages würde eine Unglaublich Große Kraft Übertragung auf diese Stelle Stattfinden die man nicht so Einfach Wegstecken Könnte.

~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia   

Nach oben Nach unten
 
Straßen von Magnolia
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Straßenbahn von Modelik in 1:25
» Alte Straßenbahn in Mannheim.
» Die Straßenbahn im alten Kreis Moers
» Straßenbahntriebwagen mit Sommerwagen entsteht Maßstab 1:24
» Tatra-Straßenbahn - "T4D" - in Dresden und der neuen Heimat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail RPG :: Fiore [RPG-Bereich] :: Magnolia-
Gehe zu: